Assessment Center Bundeswehr: Hierauf kommt es an

Du möchtest bei der Bundeswehr Karriere machen? Dann musst du erst einmal beweisen, dass du hierzu in der Lage bist. Die Bundeswehr nimmt ihre Bewerber und Bewerberinnen ganz genau unter die Lupe und führt auch ein sogenanntes Assessment Center Bundeswehr durch. Um eben jenen Eignungstest ranken sich dabei eine ganze Menge Mythen, die wir im Folgenden einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Wir zeigen dir also detailliert, was ich im Assessment Center Bundeswehr Test erwartet und wie du dich genau vorbereiten kannst.

 

Assessment Center der Bundeswehr: Wo wird es durchgeführt?

Das Assessment Center der Bundeswehr ist im Prinzip die zweite Hürde im Auswahlverfahren der Bundeswehr. Alles beginnt damit, dass du deine Bewerbung beim Bund einreichst. Eine Hürde ist dieses Einreichen deshalb, weil du natürlich bereits mit deiner Bewerbung überzeugen musst. Gelingt das nicht, wird diese von der Prüfungskommission aussortiert und du nimmst am weiteren Auswahlverfahren überhaupt nicht mehr teil. Solltest du aber eine überzeugende Bewerbung eingereicht haben, erhältst du die Einladung zum Assessment Center Bundeswehr. Wo dein Assessment Center stattfindet, hängt von dem jeweiligen Bundesland ab, in welchem du wohnst. Im Folgenden haben wir einmal aufgeführt, welche Karrierecenter der Bundeswehr wo zur Verfügung stehen:

  • Baden-Württemberg: Stuttgart
  • Bayern: München
  • Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern: Berlin
  • Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland: Mainz
  • Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg: Hannover
  • Nordrhein-Westfalen: Düsseldorf
  • Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt: Erfurt

Zusätzlich dazu gibt es auch ein spezielles Auswahlverfahren der Marine für alle Bundesländer, welches in Wilhelmshaven durchgeführt wird. Strebst du eine Karriere als Offizier Bundeswehr an, wirst du unabhängig von deinem Bundesland nach Köln eingeladen, wo das Auswahlverfahren für die Offizierslaufbahn durchgeführt wird (Hier findest Du einen Erfahrungsbericht zum AC Köln!). Und wie das im Detail aussieht, sehen wir uns jetzt an.

Wichtiger Tipp: Bevor du deine Bewerbung bei der Bundeswehr einreichst, solltest du die Voraussetzungen für deinen Berufswunsch prüfen und dich möglicherweise im Vorfeld noch einmal beraten lassen.

 

Das Assessment Center bei der Bundeswehr: So läuft es ab

Das Assessment Center bei der Bundeswehr ist ein entscheidender Bestandteil des Auswahlverfahrens und muss von dir auf jeden Fall durchlaufen werden. Das Assessment Center erstreckt sich über mindestens zwei Tage, du übernachtest also im jeweiligen Karrierecenter der Bundeswehr.

 

1. Prüfungstag im Detail

Nach der Ankunft im Karrierecenter gibt es erst einmal eine kurze Begrüßung und gleichzeitig eine Aussicht auf die kommenden Stunden und Aufgaben. Jeder Teilnehmer erhält einen Zettel, auf dem der genaue Ablauf zu finden ist. Der erste Tag im Karrierecenter ist damit bereits fast beendet, du solltest früh schlafen, um am anderen Morgen fit für den ersten Prüfungstag zu sein. Dieser besteht aus den folgenden Bausteinen:

Die erste Prüfung im Assessment Center Bundeswehr Test ist der Deutschtest. Hier wird kein Assessment Center Bundeswehr Aufsatz verlangt, stattdessen musst du ein Wortpaar analysieren und die Begriffe miteinander in Verbindung bringen. Geachtet wird dabei auf deinen Ausdruck, aber auch auf die Rechtschreibung und Grammatik. Anschließend geht es mit einer ärztlichen Untersuchung weiter, in welcher du hinsichtlich deiner Diensttauglichkeit unter die Lupe genommen wirst. Wie die Assessment Center Erfahrungen zeigen, gibt es das Feedback direkt vom Arzt.

War alles in Ordnung, geht es für dich mit einem psychologischen Test weiter. Hier musst du im Assessment Center für Führungskräfte der Bundeswehr verschiedene Fragen beantworten, mit denen deine Persönlichkeit analysiert wird. Hast du auch diesen Part erfolgreich gemeistert, geht es mit einer Gruppendiskussion und einem Interview weiter. Hier solltest du darauf achten, wie du auftrittst und wie du dich gegenüber den anderen Mitbewerbern verhältst. Beendet wird der erste Prüfungstag durch den Bundeswehr Assessment Center Mathe Test, in dem vor allem Stochastik, Geometrie, Analysis oder lineare Algebra eine Rolle spielen.

Achtung: Du musst jede einzelne Aufgabe im Assessment Center der Bundeswehr meistern. Sobald du nur eine Aufgabe nicht bestehst, scheidest du aus dem gesamten Auswahlverfahren aus.

 

2. Prüfungstag im Detail

Am zweiten Tag steht im Assessment Center der Bundeswehr für Führungskräfte nur noch der Sporttest auf dem Programm. „Nur noch“ ist hier allerdings der falsche Ausdruck, denn in dieser Prüfung nimmt dich die Bundeswehr noch einmal so richtig hart ran. Insgesamt müssen drei Aufgaben gemeistert werden:

Beim Sprinttest musst du deine Schnelligkeit unter Beweis stellen und insgesamt elf Mal eine Strecke von zehn Metern absolvieren. Der Klimmhang wiederum prüft deine Kraft und deinen Willen. Die letzte Aufgabe ist dann der Fahrradergometer, auf dem du eine Strecke von 3.000 Metern absolvieren musst. Du solltest dich auf das Auswahlverfahren der Bundeswehr also auf jeden Fall gut vorbereiten. Sowohl körperlich als auch geistig werden dich die Tage im Karrierecenter enorm fordern. Nur mit einer guten Vorbereitung hast du also eine echte Chance auf Erfolg.


Starte noch heute mit der Vorbereitung auf deinen Bundeswehr Einstellungstest – mit dem Online-Testtrainer von Plakos!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+