Bewerbung bei der Bundeswehr

Bewerbung bei der Bundeswehr – Vorgaben und Regeln

Bewerbung bei der Bundeswehr
Bewerbung bei der Bundeswehr

Deutschland dienen – und dabei Karriere machen. Das bietet die Bundeswehr als Arbeitgeber: Ein sicheres Gehalt, gute Versorgung und ein vielseitiges Arbeitsumfeld. Die Bewerbung bei der Bundeswehr ist aus diesen Gründen eine Option für viele, die auf Jobsuche sind und sich beruflich neu orientieren wollen.

Doch eine Bewerbung bei der Bundeswehr erfordert einiges an Vorbereitung. Die Bundeswehr ist zwar ein sehr attraktiver Arbeitgeber, verlangt aber auch einiges von ihren Bewerbern: Unser Partner von richtiggutbewerben.de gibt dir hier Antworten auf die drei brennendsten Fragen, die du dir vor deiner Bewerbung bei der Bundeswehr stellst.

  1. Welche Laufbahn möchtest du bei der Bundeswehr einschlagen?

Karriere bei der Bundeswehr: Dabei denkt man zuerst an den klassischen Soldaten. Doch die Bundeswehr gibt viel mehr Berufe und Jobchancen! Zunächst musst du dich vor deiner Bewerbung zwischen militärischer und ziviler Laufbahn entscheiden. Die Bundeswehr bietet nämlich neben dem militärischen Dienst an der Waffe auch die Möglichkeit, zivile Berufe auszuüben und zu erlernen. Das geschieht dann im militärischen Umfeld, hat aber mit einer Soldatenlaufbahn nichts zu tun.soldier-917965_1280

Auch wenn du dich für die zivile Laufbahn der Bundeswehr entscheidest, solltest du die verschiedenen Organisationsbereiche der Bundeswehr kennen und dich entscheiden, welcher einem für die Bewerbung liegt: Heer, Luftwaffe, Marine, Sanitätsdienst oder allgemeine Verwaltung? In allen Bereichen bietet die Bundeswehr unterschiedlichste Berufsgruppen an: Von der Krankenschwester bis zum IT-Experten und Techniker ist alles vertreten. Du solltest genau wissen, wofür du dich interessierst, bevor du dich an die eigentliche Bewerbung bei der Bundeswehr setzt. Nur so kannst du das Potenzial, das die Bundeswehr als Arbeitgeber bietet, wirklich ausschöpfen und das finden, was dich glücklich macht.

 

  1. Bewerbung für die militärische Laufbahn: Was musst du mitschicken?

Wenn du dich für eine militärische Laufbahn bei der Bundeswehr entscheidest, ist das Bewerbungsportal der Bundeswehr deine erste Adresse. Bevor du aber beginnst, dort deine Unterlagen hochzuladen, solltest du dafür sorgen, dass diese komplett sind. Die normale Initiativbewerbung, wie du sie vielleicht bei anderen Arbeitgebern abgibst, muss erst in eine bundeswehrkonforme Bewerbung geändert werden. Die Bundeswehr erwartet deutlich mehr Unterlagen: Dazu gehören eigene Bewerbungsbögen, Geburtsurkunde, ein lückenloser Tätigkeitsnachweis seit der Schulentlassung in Form von Zeugnissen sowie Informationen zu allen finanziellen Verpflichtungen wie Kreditverträgen.

Hinzu kommt natürlich der Lebenslauf: Diesen erwartet die Bundeswehr tabellarisch, wie es auch auf dem Arbeitsmarkt üblich ist. Eine genaue Auflistung der Unterlagen, die du bei deiner Bewerbung mitschicken musst, findest du hier!

  1. Bewerbungsprozess: Was kommt nach der schriftlichen Bewerbung bei der Bundeswehr?

Stell dich darauf ein: Die schriftliche Bewerbung bei der Bundeswehr ist nur die erste Hürde. Wenn du den Job im militärischen Dienst wirklich willst und diesen ersten Sprung gemeistert hast, wirst du zu weiteren Auswahlverfahren, wie beispielsweise einem Assessment-Center eingeladen. Dort folgen Untersuchungen zu deiner körperlichen Leistungsfähigkeit, Gespräche mit Psychologen sowie verschiedene Tests zum Allgemeinwissen. Dabei wird auch geprüft, für welche Truppengattung du besonders geeignet bist – oder eben nicht. Diese Tests dauern zwei Tage und finden in den Karrierecentern der Bundeswehr statt, die über das ganze Land verteilt sind. Und darauf kannst und solltest du dich vorbereiten: Du kannst nicht nur den eigenen Assessment-Trainer der Bundeswehr nutzen, sondern dich auch selbst vorbereiten. Starte noch heute mit der Vorbereitung, denn je besser du vorbereitet bist, desto wohler fühlst du dich natürlich auch.

Du willst schließlich ein gutes Bild von dir abgeben und weißt dann auch selbst besser, in welche Richtung es bei der Bundeswehr für dich gehen soll.

 

Bewerbung bei der Bundeswehr im militärischen Dienst: Weiß ich, was auf mich zukommt?

Den Bewerbern bei der Bundeswehr steht nicht nur ein hartes Auswahlverfahren bevor. Wenn du es tatsächlich schaffst und genommen wirst, steht dir eine fordernde Ausbildung bevor. Das muss dir bewusst sein. Wenn du folgende Charaktereigenschaften besitzt, bist du bei der Bundeswehr gut aufgehoben:

  • Belastbarkeit (psychisch und physisch)
  • Körperliche Fitness
  • Technisches Grundverständnis
  • Führungspersönlichkeit
  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Flexibilität

 

Bewerbung bei der Bundeswehr – Ablauf nach der Einsendung deiner Bewerbungsunterlagen

Starte jetzt deine Karriere bei der Bundeswehr!
Starte jetzt deine Karriere bei der Bundeswehr!

Die Bundeswehr ist ein exzellenter Arbeitgeber: Die Bezahlung ist gut und sicher und Aufstiegschancen sind immer gegeben. Die Bundeswehr bietet immer hervorragende Möglichkeiten zur Weiterbildung und fördert – und fordert – ihre Mitarbeiter: Im Zivilen und Militärischen Bereich gleichermaßen. Wenn du dich also entschließt, dich bei der Bundeswehr zu bewerben, solltest du deine Bewerbung sorgfältig und korrekt nach den oben beschriebenen Vorgaben erstellen.

 

Unterstützung gefällig?

Du kommst mit deiner Bewerbung bei der Bundeswehr nicht weiter und brauchst Hilfe? Die Bewerbungsprofis von richtiggutbewerben.de unterstützen dich gerne bei der Erstellung von richtig guten Bewerbungsunterlagen für deine Bewerbung bei der Bundeswehr. Dabei kommt es vor allem auf den Lebenslauf an: Dieser muss nicht nur lückenlos, sondern auch optisch professionell gestaltet sein. Jetzt unverbindliches Angebot anfordern und Bewerbung schreiben lassen! Ein Tipp: Nimm auf keinen Fall einen Musterlebenslauf oder eine Musterbewerbung für deine Bewerbung bei der Bundeswehr: Das kommt gerade bei diesem Arbeitgeber überhaupt nicht gut an und kann dir sämtliche Chancen direkt verbauen.