Bundeswehr Offizier Ausbildung: Wie werde ich Offizier bei der Bundeswehr?

Wer sich täglich an seine Grenzen bringen möchte und immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist, der wird bei der Bundeswehr auf jeden Fall fündig. Ganz besonderes interessant kann zum Beispiel die Bundeswehr Offizier Ausbildung sein, mit der du dich für höhere Dienste innerhalb der Bundeswehr empfehlen kannst. Wenig überraschend geht das aber nicht einfach so, sondern nur durch gute Leistungen und das Erfüllen verschiedener Voraussetzungen. Wir haben uns für dich im Folgenden einmal näher mit der Bundeswehr Offizierslaufbahn beschäftigt und dabei alle relevanten Informationen herausgesucht.

 

Bundeswehr Offizier: Eine ganz besondere Laufbahn

Die Bundeswehr Offizierslaufbahn wirkt auf viele Menschen einen ganz besonderen Reiz aus. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand, denn als Offizier hast du eine ganze Menge Verantwortung zu tragen. Du musst dafür sorgen, dass der Nachwuchs ordnungsgemäß ausgebildet wird und trittst gleichzeitig in die Rolle eines echten Vorbildes. Somit ist klar, dass für diesen Beruf längst nicht jeder Bewerber geeignet ist. Das liegt unter anderem auch daran, dass du dich für eine Zeit von mindestens 13 Jahren nach deiner Ausbildung verpflichten musst. Dennoch bringt dir die Karriere natürlich auch zahlreiche Vorteile ein. Du arbeitest an einem sicheren Arbeitsplatz, erhältst ein sicheres Gehalt und kannst zahlreiche Weiter- und Aufstiegsmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Die Bundeswehr Offizier Ausbildung lohnt sich also definitiv, denn für diese Karriere werden dich viele deiner Freunde und Bekannte beneiden.

Wichtig zu wissen: Die Laufbahn als Offizier ist ab der Fachhochschulreife immer mit einem Bundeswehr Offizier Studium verbunden. Mit einem Realschulabschluss und einer abgeschlossenen Ausbildung kannst du aber auch Bundeswehr Offizier ohne Studium werden.

 

Bundeswehr Offizier Ausbildung: Diese Möglichkeiten hast du

Die Laufbahn als Bundeswehr Offizier kannst du in verschiedenen Richtungen durchlaufen. Karriere machen kannst du als Führungskraft zum Beispiel grundsätzlich in den folgenden Bereichen:

  • Streitkräfte
  • Marine
  • Sanitäter
  • Heer
  • Luftwaffe

Darüber hinaus spielt bei der Wahl der Karriere natürlich auch eine Rolle, welchen Schulabschluss du vorweisen kannst. Die größte Auswahl steht dir wenig überraschend dann offen, wenn du das Abitur vorweisen kannst. Du kannst eine Bundeswehr Offizierslaufbahn allerdings auch schon dann einschlagen, wenn du die Realschule und eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hast. In diesem Fall könntest du zum Beispiel als Hubschrauberpilot, Transportflugzeugpilot oder Drohnenpilot arbeiten. Hast du das Fachabitur in der Tasche, kannst du wiederum zum Beispiel eine Bundeswehr Gebirgsjäger Ausbildung starten oder als Brandschützer tätig werden. Hast du die Schule sogar mit dem Abitur abgeschlossen, kannst du deine Bundeswehr Offizier Ausbildung auch als Truppenarzt, Artillerist oder Einsatzführer der Flugabwehrraketen machen.

Gut zu wissen: Selbstverständlich musst du nicht zwangsläufig eine militärische Karriere einschlagen, sondern kannst auch im zivilen Bereich als Offizier tätig werden. Hierzu gehört zum Beispiel auch die Karriere als Musiker, die mit einer Stabsoffiziersausbildung verbunden ist.

 

Bundeswehr Offizier Voraussetzungen: Passt du zum Job?

Lange bevor du möglicherweise zum ersten Mal deine Bundeswehr Offizier Uniform anziehen kannst, muss erst einmal geprüft werden, ob du als Bundeswehr Offiziersanwärter überhaupt in Frage kommst. Das tut die Bundeswehr noch vor der sogenannten Bundeswehr Offiziersprüfung und auch noch vor deiner ersten Bundeswehr Offizier Bewerbung. Grundsätzlich variieren die Anforderungen natürlich zwischen den einzelnen Berufen. Als Apotheker beispielsweise musst du vollkommen andere Bundeswehr Offizier Voraussetzungen erfüllen, als ein angehender Jetpilot. Nichtsdestotrotz lassen sich auch ein paar allgemeine Anforderungen erkennen, um die Bundeswehr Offizier Ausbildung starten zu dürfen.

Du musst zum Beispiel mindestens 17 Jahre alt sein, wobei du unter 18 noch die Einverständnis deiner Eltern benötigst. Das Höchstalter für den Start der Ausbildung liegt bei 29 Jahren. Wie bereits erwähnt, wird zudem vorausgesetzt, dass du mindestens einen Realschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kannst. Gleichzeitig musst du die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und dich im Anschluss an deine Bundeswehr Offizier Ausbildung für mindestens 13 Jahre verpflichten.

Achtung: Die Verpflichtungszeit schwankt zwischen den einzelnen Truppengattungen und Berufen oftmals ebenfalls. Im fliegerischen Dienst zum Beispiel liegt die Verpflichtungszeit bei mehr als 13 Jahren, im Sanitätsdienst ebenfalls.

 

Wie werde ich Bundeswehr Offizier?

Da für den Beruf als Offizier der Bundeswehr nur ein geringer Teil aller Bewerber in Frage kommt, führt die Bundeswehr ein äußerst intensives Auswahlverfahren durch. Alle Bundeswehr Offiziersanwärter müssen hier durch und sich in verschiedenen Prüfungen und Aufgaben beweisen. Gleich vorweg lässt sich sagen, dass das Auswahlverfahren als enorm ansprechend bezeichnet werden kann und dich sicherlich auf verschiedene Arten herausfordern wird. Damit du siehst, was dich im Einzelnen erwartet, haben wir den Ablauf für dich im Folgenden einmal etwas näher ausformuliert:

  • Bewerbungsverfahren
  • Einstellungstest
  • Ärztliche Untersuchung
  • Assessment-Center
  • Sporttest

Du siehst also bereits auf den ersten Blick, dass dein Weg zur Karriere als ranghoher Bundeswehroffizier erst einmal von vielen unterschiedlichen Aufgaben gepflastert ist. Worauf du dabei in den einzelnen Fällen achten musst, siehst du im Folgenden.

 

Bundeswehr Offizier Bewerbung

Die Bewerbung für die Bundeswehr Offizier Ausbildung einzureichen, kann sicherlich als einfachster Schritt im gesamten Auswahl- und Einstellungsverfahren bezeichnet werden. Immerhin gibt dir die Bundeswehr klare Vorgaben, an die du dich einfach nur halten musst. Fehler können aber auch hier schon passieren, wenn du zum Beispiel unvollständige oder unattraktive Bewerbungsunterlagen einreichst. In diesem Fall könnte der Traum von der Karriere als Bundeswehr Offizier direkt vorbei sein, denn in einer Vorauswahl nimmt die Bundeswehr die Bewerbungen erst einmal gründlich unter die Lupe. Hast du wiederum überzeugende Unterlagen eingereicht, erhältst du im nächsten Schritt die Einladung zum offiziellen Bundeswehr Offizier Einstellungstest – und ab dann wird es eigentlich erst so richtig spannend.

 

Bundeswehr Offizier Einstellungstest

Der Bundeswehr Einstellungstest ist nicht einfach nur ein kurzer Test, sondern teilt sich noch einmal in unterschiedliche Aufgaben. Da du als Offizier eine Laufbahn für Führungskräfte einschlägst, findet das Auswahlverfahren bzw. Assessment-Center im Assessment-Center für Führungskräfte in Köln statt. Über insgesamt drei Tage erstreckt sich dieses, wobei folgender Ablauf auf dich wartet:

 

Tag 1

  • CAT-Test (Mathematik, Deutsch, Konzentration, Denkvermögen etc.)
  • Ärztliche Untersuchung
  • Gruppensituationsverfahren
  • Einzelgespräch

Tag 2

Tag 3

  • Studieneignungsfeststellung und Einplanung
  • Eventuelles Studienberatungsgespräch

Der erste Tag beginnt für dich mit einem computerbasierten CAT-Test, in welchem dir zum Beispiel Fragen aus der Mathematik, der deutschen Rechtschreibung oder dem Allgemeinwissen gestellt werden. Darüber hinaus musst du hier auch deine Konzentration und dein Denkvermögen unter Beweis stellen. Weiter geht es anschließend mit einer ärztlichen Untersuchung und einem Gruppensituationsverfahren, welches unter anderem aus einer Gruppendiskussion besteht. Abgerundet wird der erste Tag dann durch ein persönliches Interview, in welchem dich die Bundeswehr als Bewerber genauer kennenlernen möchte. Der zweite Tag besteht anschließend lediglich aus dem Bundeswehr OffizierSporttest, der dir körperlich aber einiges abverlangen wird. Hast du überzeugende Leistungen vorweisen können, wird am dritten Tag die Studieneignungsfeststellung durchgeführt.

Achtung: Du kommst im Bundeswehr Offizier Auswahlverfahren nur dann weiter, wenn du in jeder Prüfung gut abschneidest. Solltest du zum Beispiel bei der ärztlichen Untersuchung für untauglich erklärt werden, findet das Gruppensituationsverfahren anschließend ohne dich statt.

 

Bundeswehr Offizier Test Vorbereitung: So bestehst du den Einstellungstest

Es liegt natürlich auf der Hand, dass du dich auf den Bundeswehr Offizier Test vorbereiten solltest. Immerhin entscheidet dieser über deine weitere Karriere und darüber, ob du später für Bundeswehr Offizier Jobs in Frage kommst oder nicht. Gerade mit Blick auf die unterschiedlichen Aufgaben in der Prüfung ist es auf jeden Fall ratsam, wenn du frühzeitig mit dem Üben beginnst. Um deine Kenntnisse in der Rechtschreibung auf Vordermann zu bringen, kannst du zum Beispiel mit einem Freund zusammen Diktate schreiben oder die Rechtschreibregeln auf anderen Wegen erlernen. Für den Bundeswehr Offizier Mathetest hingegen empfehlen wir einen Blick in alte Schulbücher, da hier vor allem Prozentrechnung und der Dreisatz auf dem Rechenplan stehen.

Wichtig: Natürlich ist der Weg zur Laufbahn als Bundeswehr Offizier mühsam. Dafür kannst du dich nach deiner Ausbildung aber über eine anständige Bundeswehr Offizier Besoldung freuen, die bereits beim Start anständig ausfällt. Das Bundeswehr Offizierslaufbahn Gehalt lässt sich zudem mühelos steigern.

 

Fazit: Richtig durchstarten als Bundeswehr Offizier

Für angehende Führungskräfte stellt die Bundeswehr ganz besondere Herausforderungen und Aufgaben, die im Laufe des Einstellungsverfahrens erfüllt werden müssen. In dieser Zeit müssen die Bewerber also klar und deutlich unter Beweis stellen, dass sie das Zeug dazu haben, als Bundeswehr Offizier im weiteren Verlauf eine große Verantwortung zu übernehmen. Wer das schafft, darf durchaus stolz auf sich sein und sich im weiteren Verlauf auf eine erstklassige Karrierechance freuen. Mit viel Willen und Biss kommt sicherlich das eine oder andere Offizierssäbel Bundeswehr auf deine Uniform, so dass auch dein Gehalt von Jahr zu Jahr ansteigen kann. Viele gute Gründe also, genau diesen anspruchsvollen Weg für die Zukunft zu wählen.


Jetzt den Plakos Online-Testtrainer nutzen und optimal auf den Einstellungstest der Bundeswehr vorbereiten!


 

Bildquellen

  • Bundeswehr Offizier Ausbildung: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
[index]
[index]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]