Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung: Alle Details zur Ausbildung & dem Auswahlverfahren

Neben den regulären Truppen der Mannschaften und den zivilen Berufen gibt es bei der Bundeswehr mit dem sogenannten Kommando Spezialkräfte auch eine Einheit, die als absolute Spezialeinheit bezeichnet werden kann. Diese Truppe kommt nur dann zum Einsatz, wenn es wirklich brenzlig wird und zum Beispiel deutsche Staatsbürger aus einer kritischen Lage im Ausland befreit werden müssen. Sämtliche Mitglieder dieser Bundeswehr Spezialeinheit müssen somit erstklassig ausgebildet und körperlich in einer Top-Verfassung sein. Das wiederum ist auch die Grundvoraussetzung dafür, um überhaupt mit der Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung beginnen zu können. Wie genau diese abläuft, wie du an die Ausbildung kommst und welche Voraussetzungen auf dich warten, zeigen wir dir im Folgenden.

 

Spezialeinheit der Bundeswehr: Das sind ihre Aufgaben

Im Grunde genommen unterteilt sich die Spezialeinheit der Bundeswehr in zwei verschiedene Einheiten. Zum einen gehört hierzu das sogenannte Kommando Spezialkräfte (KSK), zum anderen gehört zu dieser Einheit auch die spezialisierte Einheit der Marine (SEK M). In beiden Fällen handelt es sich dabei um ganz besondere Funktionen innerhalb der Bundeswehr, da hier nicht nur die Waffensysteme für die Kampfkraft entscheidend sind, sondern vor allem das Wissen und die Leistungen der Soldaten.

Die Bundeswehr Spezialeinheit kommt nämlich immer dann zum Einsatz, wenn besonders knifflige Aufgaben gelöst werden müssen. Das Hauptaugenmerk liegt zum Beispiel auf der Befreiung von deutschen Geiseln im Ausland, da die Spezialeinheit der Bundeswehr im Jahre 1995 auch als Folge der Geiselnahme von Kigali gegründet wurde. Darüber hinaus wird die Bundeswehr Spezialeinheit aber zum Beispiel auch zum Aufklären und Überwachen wichtiger militärischer Ziele oder zum Gewinnen von Informationen eingesetzt. Derartige Einsätze haben bei der Bundeswehr immer höchste Priorität, weshalb nur ausgebildete Spezialkräfte für diese Missionen in Frage kommen.

Interessant zu wissen: Die Kompanie der Kampfschwimmer ist natürlich in erster Linie für Einsätze im maritimen Umfeld zuständig. Gleichzeitig kann diese Kompanie aber auch für Operationen an Land und aus der Luft eingesetzt werden.

 

Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung: Wie läuft die Ausbildung ab?

Da die Bundeswehr Spezialeinheiten Liste nicht nur aus einer einzigen Richtung besteht, wollen wir uns im Folgenden natürlich mit beiden Ausbildungsmöglichkeiten einmal genauer beschäftigen. Du solltest jetzt also gut aufpassen, denn dann weißt du ganz genau, was in deiner späteren Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung auf dich zukommt.

 

Ausbildung beim KSK

Möchtest du bei der Bundeswehr Spezialeinheit KSK eine Ausbildung beginnen, kannst du dich auf jeden Fall auf seine äußerst anspruchsvolle Ausbildungszeit verlassen. Darüber hinaus ist die Ausbildung einer Laufzeit von mehr als 30 Monaten auch sehr langwierig. Die ganzen Mühen lohnen sich aber, denn anschließend kannst du dich voller stolz als Kommandofeldwebel bezeichnen. Wie genau die Spezialeinheit der Bundeswehr KSK Ausbildung aussieht, siehst du hier:

  • Militärische Grundlagenausbildung
  • Feldwebelanwärterlehrgang (ab 12. Monat)
  • Truppenpraktikum (ab 13. Monat)
  • Feldwebellehrgang Militärfachlicher Teil A (ab 16. Monat)
  • Feldwebellehrgang Militärfachlicher Teil B, Einzelkämpferausbildung, Ausbildung zum Fallschirmjägerfeldwebel (ab 19. Monat)
  • Feldwebellehrgang 3 (ab 22. Monat)
  • Sprachenausbildung (ab 25. Monat)
  • Eignungsfeststellungsverfahren und Grundlagenausbildung spezielle Operationen (ab 28. Monat)
  • Ab 31. Monat beginnt die zweijährige Ausbildung zum Kommandofeldwebelanwärter
Wichtig: Solltest du beim Eignungsfeststellungsverfahren für die Bundeswehr Spezialeinheit durchfallen, wird diene Ausbildung zum Fallschirmjägerfeldwebel außerhalb der Spezialeinheit fortgesetzt.

 

Ausbildung beim SEK M

Interessiert dich die maritime Umgebung stärker, kannst du auch eine Karriere bei der Spezialeinheit der Kampfschwimmer durchlaufen. Auch in diesem Fall handelt es sich wieder um ein langwieriges Ausbildungsverfahren, welches durch zahlreiche Prüfungen, Tests und Leistungsnachweise geprägt wird. Was das genau bedeutet, siehst du hier:

  • Allgemeine Grundausbildung
  • Praktikum (ab 16. Woche)
  • Bootsmannlehrgang (ab 24. Woche)
  • Schwimmtaucher (ab 38. Woche)
  • Auswahllehrgang für Kampfschwimmer-/ Minentaucheranwärter (ab 44. Woche)
  • Kampfschwimmer Einsatzausbildung, Ausbildung zum Sprenghelfer, Kraftbootführerschein, Kampfschwimmerausbildung (ab 54. Woche)
  • Einzelkämpferlehrgang 1 (ab 30. Monat)
  • Sprachenausbildung Englisch (ab 31. Monat)
  • Kraftfahrausbildung (ab 33. Monat)
  • Sonderlehrgänge für Spezialkräfte (ab 36. Monat)
  • Fallschirmspringerlehrgänge (ab 38. Monat)
  • Einsatz als Kampfschwimmerbootsmann in der Kampfschwimmerkompanie (ab 39. Monat)
Gut zu wissen: Als Teil der Spezialeinheiten darfst du dich natürlich auch über einen entsprechenden Spezialeinheit Bundeswehr Verdienst freuen. Heißt: Aufgrund von Zuschlägen und ähnlichem erhältst du ein mehr als anständiges Bundeswehr Spezialeinheit Gehalt, welches von Zeit zu Zeit sogar noch steigen wird.

 

Bundeswehr Spezialeinheit Voraussetzungen: So hast du Chancen auf die Ausbildung

Wer eine Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung durchlaufen möchte, der sollte sich schon einmal darauf einstellen, ganz besondere Anforderungen erfüllen zu müssen. Gefordert wird hier zum Beispiel die Teilnahme an zwei Auswahlverfahren, während bei einer „normalen“ Bundeswehr Karriere nur ein klassischer Einstellungstest durchlaufen werden muss. Möchtest du eine Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung beim KSK beginnen, musst du zunächst die Eignungsfeststellung für eines der Zentren für Nachwuchsgewinnung bei der Bundeswehr meistern. Anschließend steht dann zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ein mehrteiliges Auswahlverfahren auf dem Plan. Hier werden deine geistigen Fähigkeiten anhand von Rollenspielen, einem CAT-Test oder in Gesprächen mit Psychologen analysiert. Darüber hinaus wartet auch eine sportliche Leistungsprüfung auf dich, in welcher deine körperliche Fitness genauer unter die Lupe genommen wird. Bei der Marine Spezialeinheit sehen die Anforderungen ähnlich aus. Allerdings müssen hier im Bundeswehr Sporttest etwas andere Aufgaben erfüllt werden.

Achtung: Du musst noch weitere Voraussetzungen beachten, wenn du eine Bundeswehr Karriere Spezialeinheit beginnen möchtest und so zum Beispiel Altersbeschränkungen und Verpflichtungszeiten beachten.

 

Fazit: Spezielle Ausbildung für spezielle Einheiten

Zusammenfassend lässt sich ganz klar sagen, dass die Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung zu den härtesten Ausbildungen gehört, die du in Deutschland durchlaufen kannst. Es werden zahlreiche Tests durchgeführt, zusätzlich musst du dich in Prüfungen beweisen und verschiedene Simulationen meistern. Schon das Auswahlverfahren für die Eignungsfeststellung hat es in sich, in der anschließenden Ausbildung geht es dann auch noch einmal so richtig zur Sache. Dabei ist es übrigens ganz gleich, für welche Richtung du deine Bundeswehr Spezialeinheit Bewerbung einreichst. Ob bei der Bundeswehr Jäger Spezialeinheit, der Bundeswehr Luftwaffe Spezialeinheit oder eben der Bundeswehr Martine Spezialeinheit: Diesen Ausbildungsplatz musst du dir in allen Fällen verdienen. Dafür wartet allerdings auch eine spannende Karriere mit tollen Möglichkeiten und einem erstklassigen Gehalt auf dich.


Bereite dich noch heute auf den Einstellungstest bei der Bundeswehr vor und nutze unseren Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • Bundeswehr Spezialeinheit Ausbildung: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
[index]
[index]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]