Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung: Alle Infos zu Ausbildung, Karriere und Co.

Im Bereich der Streitkräfte gibt es bei der Bundeswehr unwahrscheinlich viele Möglichkeiten, die eigene Karriere auf Trab zu bringen. Benötigt werden dabei in allen Bereichen unterschiedliche Spezialisten, die als Unteroffiziere bezeichnet werden. Eingesetzt werden diese zum Beispiel im Heer, in der Luftwaffe oder auch im Sanitätsdienst. In gewisser Weise handelt es sich bei den Unteroffizieren also um echte Allrounder, die jedoch in einer Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung erst einmal zu eben jenen werden müssen. Und was genau in dieser Ausbildung auf dich wartet, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und mit welchem Gehalt du rechnen kannst, zeigen wir dir im Folgenden jetzt einmal ganz genau.

 

Bundeswehr Unteroffizier: Die Möglichkeiten im Überblick

Mit einer abgeschlossenen Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung hast du bei der Bundeswehr zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten für deine Laufbahn. Tatsächlich ist es sogar so, dass dir als Bundeswehr Unteroffizier so viele Laufbahnen offenstehen, wie in keiner anderen Richtung beim Bund. Du kannst zum Beispiel bei der Instandsetzung von Fahrzeugen tätig werden, als Sanitäter eingesetzt werden oder dich als Feldkoch um die Verpflegung der Soldaten kümmern. Du bist also ein echter Spezialist in deinem Bereich und dementsprechend für alle Truppengattungen eine wichtige Unterstützung. Hier siehst du einmal, welche Bundeswehr Offizier Aufgaben auf dich zukommen, bzw. in welchen Bereichen du als Unteroffizier oder Maat (Marine) unter anderem eingesetzt werden kannst:

  • Radarunteroffizier
  • Feldkoch
  • Marineelektroniker
  • Lufttransportbegleiter
  • Sonarmaat U-Boot
  • Minentauchermaat
  • Medienproduzent
  • Instandsetzungsunteroffizier Panzer

Gut zu wissen: Schon im Anschluss an deine Ausbildung startest du mit einem ansprechenden Bundeswehr Unteroffizier Gehalt von rund 1.800 Euro netto. Diesen Bundeswehr Unteroffizier Verdienst kannst du mit zunehmender Erfahrung aber problemlos steigern.

 

Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung: Wie läuft die Ausbildung genau ab?

Je nachdem, für welche Bundeswehr Unteroffizier Karriere du dich entschieden hast, hast du verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Damit du genau weißt, wie die Ausbildung in den verschiedenen Bereichen der Bundeswehr aussieht, haben wir diese im Folgenden für dich einmal aufgeführt.

 

Ausbildung im Heer

  • 2 Monate: Feldwebelanwärter- / Unteroffizieranwärter-Lehrgang des Heeres (Teil 1)
  • 1 Monat: Feldwebelanwärter- / Unteroffizieranwärter-Lehrgang des Heeres (Teil 2)
  • 3 Monate: Feldwebelanwärter- / Unteroffizieranwärter-Lehrgang des Heeres (Teil 3)
  • Bis 7 Monate: Militärfachliche Ausbildung für den Dienstposten
  • 21 Monate: Zivilberufliche Aus- und Weiterbildung (ZAW)

 

Ausbildung in der Luftwaffe

  • 2,5 Monate: Unteroffiziergrundlehrgrang der Luftwaffe
  • 1 Monat: Praktikum in der Truppe
  • 3 Wochen: Grundlagenausbildung Einsatzvorbereitende Ausbildung
  • 1,5 Monate: Unteroffizier-/ Feldwebel-Lehrgang
  • 10 Wochen: Englischausbildung für Unteroffiziere
  • 21 Monate: Zivilberufliche Aus- und Weiterbildung (ZAW)
  • Bis 15 Monate: Militärfachliche Ausbildung für den Dienstposten

 

Ausbildung in der Marine

  • 3 Monate: Allgemeinmilitärische Grundausbildung für Maatanwärter
  • 1 Monat: Praktikum in der Truppe
  • 2 Monat: Maaten-Lehrgang
  • 1 Monat: Einsatzlandungsspezifische Ausbildung
  • 21 Monate: Zivilberufliche Aus- und Weiterbildung (ZAW)
  • 3 Monate: Militärfachliche Ausbildung (Stufe 1)
  • 3 Monate: Typspezifische Systemausbildung

 

Ausbildung im Sanitätsdienst

  • 1-2 Monate: Grundausbildung Sanitätsdienst
  • 3 Monate: Grundlagenausbildung Einsatzvorbereitende Ausbildung
  • 1,5 Monate: Einsatzlandungsspezifische Ausbildung
  • 1,5 Monate: Fachunteroffizierlehrgang
  • Bis 36 Monate: Zivilberufliche Aus- und Weiterbildung (ZAW)
Tipp: Möchtest du dich über die Karrieremöglichkeiten für eine Bundeswehr Unteroffizierslaufbahn informieren, findest du alle wichtigen Details auch auf der Seite der Bundeswehr. Im Internet kannst du dich zudem über die Unteroffizier Bundeswehr Abzeichen oder ähnliches informieren.

 

Bundeswehr Unteroffizier Voraussetzungen: Bist du geeignet für den Job?

Noch vor dem Einreichen deiner Bewerbung für eine Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung solltest du beachten, dass gewisse Anforderungen an dich gestellt werden. Nur wenn du diese erfüllen kannst, werden deine Bewerbungsunterlagen näher begutachtet und du hast die Chance darauf, zum weiteren Auswahlverfahren eingeladen zu werden. Anders gesagt: Erfüllst du die Bundeswehr Unteroffizier Voraussetzungen nicht, solltest du deine Bewerbungsunterlagen also auch gar nicht erst einreichen. Und welche Voraussetzungen an dich für eine Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung gestellt werden, siehst du hier:

  • Du bist mindestens 17 Jahre alt
  • Du hast die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen
  • Du bist deutscher Staatsbürger
  • Du erklärst dich dazu bereit, dich bundesweit versetzen zu lassen
  • Du erklärst dich dazu bereit, an Auslandseinsätzen teilzunehmen
  • Im Anschluss an die Ausbildung verpflichtest du dich als Soldat auf Zeit für eine Zeit von drei bis neun Jahren

Erfüllst du diese Voraussetzungen und kannst auch die Bundeswehr Bewerbungsfristen einhalten, steht dem Einreichen deiner Bewerbung nichts mehr im Wege. Du solltest allerdings wissen, dass der Weg bis zur eigenen Uniform noch weit ist. Nachdem deine Bewerbung geprüft wurde, wirst du zum Auswahlverfahren eingeladen, zu dem auch ein Bundeswehr Unteroffizier Einstellungstest gehört. In diesem Bundeswehr Unteroffizier Test stehen verschiedene Themen auf dem Programmplan, zu denen du Fragen beantworten musst. Entscheidest du dich für eine Karriere im militärischen Bereich, musst du zudem am Bundeswehr Sporttest teilnehmen und diesen natürlich auch erfolgreich meistern. Ist auch das geschafft, hast du die Eignungsfeststellung Bundeswehr Unteroffizier gemeistert und darfst schon bald deine Ausbildung beginnen.

Wichtig: Auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr solltest du dich intensiv vorbereiten. Nur dann hast du eine Chance darauf, hier zu überzeugen. Beschäftige dich also frühzeitig mit den Themen und starte so früh wie möglich mit deinem Training bzw. deiner Vorbereitung.

 

Fazit: Eine flexible Ausbildung für alle Möglichkeiten

Interessierst du dich für eine Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung, ist das erst einmal eine sehr gute Entscheidung. Hier kannst du nämlich in vielen Bereichen eingesetzt werden und bist in deiner jeweiligen Fachrichtung als echter Spezialist unterwegs. Die Voraussetzung für diese tolle Karriere liegt allerdings darin, dass du die Voraussetzungen für eine Karriere als Unteroffizier der Bundeswehr erfüllst. Du musst dich erst einmal in einem Auswahlverfahren behaupten, zu dem du nur dann eingeladen wirst, wenn deine Bewerbungsunterlagen überzeugen konnten. Darüber hinaus musst im Auswahlverfahren den Einstellungstest absolvieren und vermutlich auch am Sporttest teilnehmen. Im beruflichen Alltag warten dann interessante Bundeswehr Unteroffizier Aufgaben, für die oftmals nur deine Person in Frage kommt. Setzt du dich im Auswahlverfahren und dem Einstellungstest durch, kannst du das Unteroffizier Bundeswehr Abzeichen also mit stolz tragen und dich darauf verlassen, dass deine Dienste immer gern in Anspruch genommen werden. Von einer Verpflichtungsprämie Bundeswehr Unteroffizier und der guten regulären Besoldung einmal ganz abgesehen.


Bereite dich noch heute optimal auf den Einstellungstest bei der Bundeswehr vor: Mit unserem Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • Bundeswehr Unteroffizier Ausbildung: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
[index]
[index]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]
[523.251,659.255,783.991]