Einstellungstest von der Steuer absetzen?

Einstellungstest bei der Bundeswehr von der Steuer absetzen

Online Steuererklärung für Soldaten
Online Steuererklärung für Soldaten

Ausbildung und Studium bei der Bundeswehr erfreuen sich seit einigen Jahren wieder großer Beliebtheit. Doch bevor der Traumberuf in Angriff genommen werden kann, gilt es erst einmal, den Einstellungstest bei der Bundeswehr zu meistern. Damit sind oftmals lästige Kosten verbunden. Doch hiervon sollten sich Interessierte nicht abschrecken lassen.

Alle Kosten, die im Rahmen des Einstellungstests bei der Bundeswehr entstehen, können in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden. Das Finanzamt akzeptiert alle Aufwendungen, die zum Zwecke einer Berufsausbildung, eines Studiums oder einer sonstigen Weiterbildung entstehen, als Werbungskosten an. Werbungskosten mindern das zu versteuernde Einkommen und führen damit zu einer Steuererstattung.

Welche Kosten können abgesetzt werden?

Die Liste an Kosten, die im Zuge des Einstellungsverfahrens steuerlich geltend gemacht werde können, ist lang. Natürlich fängt das Auswahlverfahren für Interessierte nicht erst mit dem tatsächlichen Test bei der Bundeswehr an. Wer erfolgreich bestehen möchte, sollte sich frühzeitig auf den Test vorbereiten. Natürlich können auch hierbei ggf. entstehende Kosten von der Steuer abgesetzt werden. Hier die wichtigsten abzugsfähigen Kosten im Überblick:

  • Fachliteratur zur Vorbereitung auf den Einstellungstest
  • Gebühren für Online-Anwendungen zur Testvorbereitung
  • Gebühren für ein Probe-Assessment Center
  • Fahrten zum Ort des Einstellungstest – hier können bei Vorlage von Belegen (Bahnticket etc.) die tatsächlichen Kosten geltend gemacht oder es kann alternativ die Kilometerpauschale von 30 Cent/km (ohne Nachweise) beansprucht werden.
  • Übernachtungen – ist der Einstellungstest weit entfernt, sodass im Hotel übernachtet werden muss, kann die Rechnung in voller Höhe abgesetzt werden.
  • Verpflegungspauschale – ist man für den Einstellungstest mehrere Tage unterwegs, gibt es pro Tag Abwesenheit vom Wohnort pauschal 24 Euro.
  • Sonstige Kosten – bspw. für einen Babysitter, der für die Zeit des Einstellungstests auf das Kind aufpasst.

Wie kann ich die Kosten für einen Einstellungstest absetzen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Steuererklärung zu erstellen. Ganz klassisch in Papierform, mit Hilfe von Steuer-CD-ROMs oder über einen Online-Anbieter. Ein auf die Bedürfnisse von Soldatinnen und Soldaten spezialisierter Anbieter ist das Online-Portal www.bundeswehrsteuererklaerung.de. Mit Hilfe eines Steuer-Tools können Soldaten ohne viel Zeitaufwand alle typischen Kosten geltend machen. Hilfen und Tipps stellen sicher, dass keine steuermindernden Angaben vergessen werden. Alle Aufwendungen rund um den Einstellungstest können bspw. unter “Bewerbungskosten” aufgeführt werden.


Beginne noch heute mit der Vorbereitung auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr! Klicke hier um loszulegen.