Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung: Alle Informationen zum Ausbildungsweg

Grundsätzlich kann bei der Bundeswehr zwischen den zivilen Laufbahnen und den Laufbahnen der Mannschaften gewählt werden. Zu letzterem gehört dabei auch die Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung, nach welcher du anschließend in den Dienst als Soldat auf Zeit gehen kannst. Wir haben uns für dich im Folgenden einmal detailliert mit dieser Ausbildung beschäftigt und wollen dir genau zeigen, wie du Teil der Bundeswehr Panzergrenadier Brigade werden kannst.

 

Bundeswehr Panzergrenadier: Was macht ein Panzergrenadier?

Die Panzergrenadiere der Bundeswehr werden gerne als „Alleskönner“ bezeichnet. Das ist durchaus ein passender Begriff, denn am Boden sind die Einsatzmöglichkeiten der Bundeswehr Panzergrenadier Brigade vielseitig. So sichern sie sowohl Objekte als auch Menschen und Geräte. In deiner Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung lernst du so zum Beispiel den sicheren Gebrauch von Handwaffen oder die Bedienung der optischen Hilfsmittel zur Sichtung von Bedrohungen und gegnerischen Kräften. Alles in allem lässt sich also zusammenfassen, dass die Panzergrenadiere eine enorm wichtige Rolle im Heer einnehmen und für zahlreiche Bereiche eingesetzt werden.

Wichtig: Gerade weil die Panzergrenadier Ausbildung durchaus etwas Besonderes ist, folgt im Anschluss an die grundlegende militärische Ausbildung auch noch eine fachliche Ausrichtung, welche sich speziell mit den Anforderungen und Vorgehensweisen der Panzergrenadiere beschäftigt.

 

Bundeswehr Panzergrenadier Voraussetzungen: Wie bekomme ich die Ausbildung?

Bevor du dich für eine Karriere als Bundeswehr Panzergrenadier bewirbst, solltest du erst einmal genau die dazugehören Bundeswehr Panzergrenadier Voraussetzungen checken. Im Vergleich zu anderen Bundeswehr Berufen sind die Anforderungen allerdings nicht allzu streng. Was das genau mit Blick auf deine Voraussetzungen heißt, siehst du hier:

  • Du bist mindestens 17 Jahre alt
  • Die Vollzeitschulpflicht ist beendet
  • Deutsche Staatsbürgerschaft ist vorhanden
  • Bereitschaft, sich bundesweit versetzen zu lassen
  • Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
  • Verpflichtungszeit nach der Ausbildung liegt bei bis zu vier Jahren

 

Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung: Bewerbung und Auswahlverfahren

Bevor du dir ernsthafte Gedanken über deine Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung machen kannst, musst du erst einmal das Auswahlverfahren der Bundeswehr meistern. Dieses wird noch vor der Bundeswehr Grundausbildung Panzergrenadier durchgeführt und soll sicherstellen, dass nur fähige Bewerber in die Ausbildung starten können. Kannst du alle Bundeswehr Panzergrenadier Voraussetzungen erfüllen, kannst du deine Bewerbung einreichen. Hierbei solltest du vor allem auf Sauberkeit achten, gleichzeitig müssen deine Unterlagen natürlich auch vollständig sein. Geprüft wird deine Bundeswehr Panzergrenadier Bewerbung von einer Prüfungskommission, welche dich bei Gefallen zum weiteren Auswahlverfahren einlädt.

Hier wird es dann besonders interessant, da das Auswahlverfahren als äußerst umfangreich bezeichnet werden kann. Bestehen musst du zum Beispiel verschiedene Tests, in denen dein Wissen im Bereich der Mathematik, Deutsch oder dem Allgemeinwissen unter die Lupe genommen wird. Darüber hinaus ist die Ausbildung zum Bundeswehr Jäger oder Panzergrenadier auch mit enormen körperlichen Anstrengungen  verbunden. Aus diesem Grund wird ein Sporttest durchgeführt, in welchem deine Fitness überprüft wird. Zu guter Letzt nimmt ein Dienstarzt auch noch deine gesundheitlichen Werte unter die Lupe, um sicherzustellen, dass du körperlich für die Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung geeignet bist. Hierzu gehört auch ein Drogentest!

Tipp: Auf den Einstellungstest für die Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung solltest du dich auf jeden Fall intensiv vorbereiten. Bist du beim Einstellungstest durchgefallen, kannst du deine Karriere als Panzergrenadier nämlich nicht starten.

 

Bundeswehr Panzergrenadier Gehalt: Was verdiene ich als Panzergrenadier?

Hast du die Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, wirst du als Soldat auf Zeit oder im freiwilligen Wehrdienst eingesetzt. Je nach Laufbahn und deinen Zielen variiert dabei auch die Verpflichtungszeit. Möchtest du den freiwilligen Wehrdienst leisten, verpflichtest du dich für einen Zeitraum von sieben bis 23 Monaten. Gleichzeitig kannst du aber auch eine Verpflichtungszeit als Soldat auf Zeit zwischen zwei und vier Jahren bekommen. Als Soldat auf Zeit kannst du dich dabei auf ein Bundeswehr Panzergrenadier Gehalt von 1.800 Euro netto zum Einstieg freuen. Dieser Betrag ist allerdings nicht in Stein gemeißelt, sondern kann von dir natürlich beeinflusst werden. Je länger du in der Bundeswehr Panzergrenadier Kaserne Platz nimmst bzw. je länger du tätig bist, desto höher fällt auch dein Gehalt aus. Darüber hinaus kannst du verschiedene Laufbahnrichtungen einschlagen und mit Hilfe der unterschiedlichen Dienstgrade Bundeswehr Panzergrenadiere deinen Bundeswehr Panzergrenadier Verdienst so ebenfalls noch einmal in die Höhe treiben.

 

Fazit: Panzergrenadiere sind ein besonderer Truppenteil

Die Panzergrenadiere der Bundeswehr werden vielseitig eingesetzt und nehmen somit eine ganz besondere Rolle ein. Es handelt sich um eine eingeschworene Truppe, die sogar ein eigenes Bundeswehr Panzerbrigade Lied vorzeigen kann. Der Weg in diese Truppe ist allerdings auch kein leichter. Die Voraussetzungen sind zwar zu schaffen, gleichzeitig wird den Bewerbern im Einstellungstest für die Bundeswehr Karriere Panzergrenadier einiges abverlangt. Dafür kannst du dich im Anschluss nicht nur auf einen interessanten Arbeitsplatz freuen, sondern auch auf ein anständiges Gehalt, welches im weiteren Verlauf mühelos gesteigert werden kann.


Nutze jetzt den Plakos Online-Testtrainer und bereite dich optimal auf den Einstellungstest bei der Bundeswehr vor!


 

Bildquellen

  • Bundeswehr Panzergrenadier Ausbildung: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Bundeswehr Einstellungstest